Goodbye, 2018.

Da bin ich wieder. Ein letztes Mal für 2018.

Beinahe ein halbes Jahr später tippe ich erstmals wieder in die Tasten. In diesem Jahr ist einfach so Vieles passiert – privat als auch „beruflich“ 😅. Manch einer mag das zwar von jedem Jahr immer wieder auf`s Neue behaupten – jedoch trifft es dieses Mal ganz besonders auf mich zu.

So hat 2018 mit einem wahnsinnig schönen Urlaub in Florida im Februar für mich begonnen. Ich durfte mit meinen Eltern meinen 19. Geburtstag im Disneyworld feiern und startete ab April mit meinen Aufnahmetests für Physiotherapie. Monatelanges Warten, Hoffen und leichtes Verzweifeln, weil mit jeder Absage die Chance auf einen heiß umkämpften Studienplatz schrumpfte. Als ich dann im Juni binnen einer Woche gleichzeitig mein Abschlusszeugnis für meinen Fitness- & Gesundheitstrainer und die Zusage für Physiotherapie für einen von 24 Plätzen in meiner Heimatstadt Linz erhielt, konnte ich mein Glück kaum in Worte fassen, so hatte ich doch beinahe 3 Jahre auf diesen Moment gewartet ❤️. Ich weiß noch ganz genau, als ich und meine beste Freundin vor Freude schreiend durch meine – nun ganz eigene – Wohnung tanzten.

Trotzdem warf sich doch ein kleiner Schatten über den Juni. Mein damaliger Freund und ich sollten von nun an getrennte Wege gehen. Manchmal wird einem erst nach langem Überlegen klar, dass Einiges vielleicht einfach so passieren musste und es wohl besser so ist. Und das wird auch einer meiner neuen Vorsätze für 2019 sein: Nicht immer alles zu hinterfragen, sondern die Dinge so anzunehmen, wie sie nun mal sind – und immer das Beste daraus zu machen ❤︎. 

Mit September hatte ich meine alte Arbeit nach einem Jahr gekündigt und bin seit dem 01.09 offiziell frischgebackene Rettungssanitäterin beim Roten Kreuz. Auch dort durfte ich bis jetzt eine Unmenge an neuer, inspirierender Menschen kennenlernen und einige davon nun mit einem Lächeln im Gesicht zu meinen Freunden zählen. Nach einem coolen Kroatienurlaub mit alten Freunden stand ich ganz spontan plötzlich als Fitnesstrainerin in meiner neuen Arbeit. Wieder unglaublich viele nette Menschen und Kunden, die mir das Gefühl gaben, nun endlich wirklich etwas bewirken zu können. Die zweite Studienwoche war noch nicht einmal rum und ich packte schon meine Umzugskartons, um ein Stockwerk tiefer meine erste eigene Wohnung zu beziehen. Ein Glück, dass ich nicht völlig unbeholfen mit Hammer, Schraubmaschine und Bauanleitungen umgehen kann 😜. Endlich war unser „Projekt“, welches meine Eltern und ich vor 4 Jahren begonnen haben, vollendet.

2018 war also wirklich kein schlechtes Jahr – praktisch gesehen sogar ein überaus Gutes. Ich habe viele Menschen kennengelernt und andere im Gegenzug dafür gehen lassen. Ich durfte viel Liebe, Freude und Wertschätzung erfahren und habe wieder Einiges mehr über mich selbst gelernt, mich in Grenzsituationen wiedergefunden – aber mich auch selbstständig wieder daraus befreit, habe nicht aufgegeben und stets weitergemacht. Mit Erfolg.

Lange habe ich überlegt, was ich besser gemacht hätte. Ob ich etwas geändert hätte. Jedoch bin ich der Meinung, dass ich dann nicht hier stünde, wo ich nun bin. So fokussiert, so offen für alle Ereignisse, die das neue Jahr 2019 mit sich bringen mag.

Ich habe auch gelernt, dass es manchmal besser ist, nichts zu überstürzen und sich zuerst einmal auf sich selbst zu konzentrieren, für sich alleine zu entscheiden, was man will. Ruhig manchmal etwas egoistisch zu sein.

Dieses Mal habe ich mir keine so großen Ziele wie für 2018 gesteckt. Und doch bin ich guter Dinge, dass es noch mal um eine Spur besser wird ❤️.

In diesem Sinne wünsche ich Euch aus vollem Herzen einen guten Übergang in das neue Jahr, im Beisammensein mit den Menschen, die das Jahr 2018 für Euch zu einem ganz besonderem gemacht haben. Setzt Euch vielleicht, wie auch ich, einen kleinen Moment in Ruhe hin und lasst das Jahr kurz Revue passieren. Auf was seid Ihr stolz? Für was seid Ihr dankbar? Was war Euer schönster Moment 2018? ☺️

Bis ins nächste Jahr,

Eure Lizz 💕

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s