How to survive Summer

Klar, Sommer ist „geil und so“ – aber eben auch verdammt heiß und nicht jedermanns Typ. Deshalb packe ich heute meine Survial-Tricks für Euch aus, mit denen Ihr garantiert auch die wärmsten Tage locker übersteht 😉

  1. Eistee :

Man kann sich entweder literweise Cola, Fruchtsäfte oder Sonstiges Zeug reinhauen – oder man greift auf die etwas „fitnesslifestlye-freundliche“ Variante zurück: Eistee. Oma Gertrude mag es darin vielleicht etwas mit dem Zucker übertrieben haben, aber jetzt ist dies Eure Chance, die Tradition fortzusetzen! Ob Ihr Grüntee einfach etwas abkühlen lässt und ’ne Zitrone reinschnippelt oder aber (wenn Ihr wie ich zu den faulen Menschen gehört, die keine Lebenszeit an kühlenden Kräutertee verschwenden wollen): Tee, der sich kalt aufgießen lässt, yeah! Damit hat sich Teekanne in meinen Augen schonmal den Best-Idea-of-the-year-Preis verdient, besten Dank! 😂  Die „Cool Sensations“ Reihe gibt es in den verschiedensten Sorten und ist in diversen Supermärkten österreich- und deutschlandweit erhältlich! 😉

 

2. Eiswürfel:

Eiswürfelbehälter können wahre Wunder bewirken, ehrlich! Matschige Erdbeeren? Einfrieren! Pfefferminzblätter, die bald runzlig werden? Einfrieren! Zitronen oder Orangensaft? Einfrieren! Und wenn Euer Gefrierfach irgendwann platzt – dann könnt Ihr die Würfel in Form von Smoothies mixen oder mit Wasser AUFgießen, und kühl GENießen 😊  Probiert es selbst!

3. Das neue Allaroundtalent:

Dieser Tipp ist speziell für all jene, die regelmäßig mit krebsroter Haut nach Hause kommen. Leute, ich kenne das Gefühl nur zu gut 😐  Ihr solltet ihn jedoch nur bei „krassen“ Fällen von Sonnenbrand verwenden, da Ihr hierfür nichts anderes als Topfen (erg. Quark) oder Naturjoghurt benötigt. Am besten wäre es natürlich, bereits abgelaufene Produkte zu verwenden, um nichts Essbares zu verschwenden. Allerdings ist so eine Topfenmaske wirklich Gold wert und wird auch von Orthopäden bei Schwellungen verordnet (ja, ich habe bei meinem Praktikum gut aufgepasst).

4. Thermoskanne

Was warm ist, bleibt warm. Was kühl ist, bleibt kühl. Mehr braucht man zu dieser super Erfindung wohl nicht sagen. Sie ist immer bei Picknicks mit dabei ❄️

5. Insektenabwehr

Für den Balkon eignen sich besonders gut Pflanzen wie etwa Zitronenmelisse, Pfefferminze, Basilikum oder gar Tomatensträucher, da sie aufgrund ihrer ätherischen Öle von nervenden Mücken gemieden werden. Wenn Ihr jedoch vor Eurem Fenster nicht gerade die Gelegenheit besitzt, eine Tomatenplantage zu eröffnen, so habe ich ebenfalls einen heißen Tipp für Euch: Klebefliegengitter. Damit seid Ihr das Problem los, Euch mit vorgefertigten Maßgittern zu beschäftigen und könnt ab sofort gelsenlos schlafen.

s-l225

gesehen bei Hofer/Aldi

a-hot-summer_o_2252025

Ich hoffe, es waren doch ein paar brauchbare Tipps für Euch dabei!

Bis bald,

Eure Lizz 💕

Advertisements

2 Gedanken zu “How to survive Summer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s